Willkommen auf der Website des 20. Brandenburger Sommerabends!

20 Jahre Brandenburger Sommerabend - dieses Jubiläum wurde am 19. Juli 2019 bei hochsommerlichen Temperaturen im Internationalen Kunst- und Kulturquartier Schiffbauergasse in Potsdam gebührend gefeiert.

Die Landesregierung Brandenburg und das WirtschaftsForum Brandenburg e.V. bedanken sich als Gastgeber herzlich für das entspannte Fest! Zwischen einem attraktiven Kulturprogramm und märkischer Kulinarik trafen sich FirmenchefInnen und ForscherInnen, BürgermeisterInnen und BotschafterInnen, Ehrenamtliche und EntscheiderInnen, Politikprofis und Partylöwen, sportliche Goldjungs und -mädchen und natürlich viele aus der Medienbranche.

Auf dieser Website hinter dem Button “Impressionen” finden Sie nun Momentaufnahmen vom wunderbaren Fest. 

Danke an unsere Premiumpartner:
Veranstalter:partnerlogo

Charity Partner des Abends

Hilfe für Familien in Not


Wir möchten Sie an dieser Stelle darauf hinweisen, dass auch in diesem Jahr die Stiftung „Hilfe für Familien in Not - Stiftung des Landes Brandenburg -“ beim Brandenburgischen Sommerabend mit einem Stand vertreten sein wird. Seit über 25 Jahren unterstützt die Stiftung „Hilfe für Familien in Not - Stiftung des Landes Brandenburg - “ Brandenburger Familien sowie werdende Mütter, die in finanzielle Not geraten sind, um ihnen aus ihrer Notsituation zu helfen und ihnen eine Perspektive zu bieten. Die Stiftung würde sich sehr über Ihren Besuch und eine kleine Spende freuen.“


Charity Partner des Abends

Hilfe für Familien in Not


Wir möchten Sie an dieser Stelle darauf hinweisen, dass auch in diesem Jahr die Stiftung „Hilfe für Familien in Not - Stiftung des Landes Brandenburg -“ beim Brandenburgischen Sommerabend mit einem Stand vertreten sein wird. Seit über 25 Jahren unterstützt die Stiftung „Hilfe für Familien in Not - Stiftung des Landes Brandenburg - “ Brandenburger Familien sowie werdende Mütter, die in finanzielle Not geraten sind, um ihnen aus ihrer Notsituation zu helfen und ihnen eine Perspektive zu bieten. Die Stiftung würde sich sehr über Ihren Besuch und eine kleine Spende freuen.“


porta!-Showküche mit Redo


Auch nach dem Brandenburger Sommerabend können Sie Redos kulinarische Highlights genießen.

Dafür stellt Ihnen die Redo Unternehmesgruppe gerne einige der Rezepte zur Verfügung. Guten Appetit!

Schiffbauergasse Potsdam

Das internationale Kunst- und Kulturquartier Schiffbauergasse ist ein Schmelztiegel kultureller Vielfalt inmitten der Potsdamer Seenlandschaft. In der Schiffbauergasse erwartet die Besucher ein vielfältiges Angebotsspektrum aus Kultur, Freizeit, Kreativwirtschaft und Gewerbe. Direkt am Wasser lässt sich Kultur erleben, essen und trinken, tanzen, Sport machen und auch tagen. Täglich bieten die Kulturinstitutionen der Schiffbauergasse (Hans Otto Theater, fabrik Potsdam, Waschhaus, Kunstraum, T-Werk, Theaterschiff und museum FLUXUS+) ein Programm aus Tanz, Theater, Kunst, Literatur und Musik. Im Uferpark mit Schiffsanleger, Marina, Kanurastplatz und einem Floß- und Bootsverleih kommen auch Wassersportliebhaber im Quartier auf ihre Kosten. Zudem laden Restaurants, ein Spielplatz und der „Walk of Modern Art“ mit zeitgenössischen Skulpturen zum entspannten Verweilen mit der Familie in der Schiffbauergasse ein.

https://www.schiffbauergasse.de

fabrik Potsdam – Internationales Zentrum für Tanz und Bewegungskunst

Die fabrik Potsdam ist das internationale Kompetenzzentrum für zeitgenössischen Tanz in Brandenburg, ein Haus für Choreographen, Tänzer, für ein breites Publikum und alle, die Tanzkunst sehen, erproben und erleben wollen. Das Haus zeigt Aufführungen von regionalen wie weltweit bekannten Choreographen, lädt gemeinsam mit internationalen Partnern Künstler zu Residenzen oder Ko-Produktionen ein, veranstaltet mit den Potsdamer Tanztagen alljährlich das größte internationale Festival für zeitgenössischen Tanz in der Region und lädt junge wie ältere Interessierte regelmäßig zu Workshops und Kursen für Tanz und Körperarbeit ein. Mit ihrer Tochter fabrik-moves gUG entwickelt die fabrik seit 2018 ein besonderes durch den Bund gefördertes Tanzprogramm für junges Publikum gemeinsam mit Partnerschulen in Brandenburg.

https://www.fabrikpotsdam.de

Theaterschiff Potsdam

Die Geschichte des Theaterschiffes ist ein Stück Potsdamer Nachwendegeschichte und brandenburgischer Kultur. Es wurde Anfang der neunziger Jahre unter der Leitung von Schauspieler und Regisseur Winfried Mattukat von einem jungen Ensemble zur Bühne umgebaut. Seitdem wird ganzjährig von Donnerstag bis Sonntag gespielt. Unter der künstlerischen Leitung von Martina König wurde das Theaterschiff von Grund auf umstrukturiert, professionalisiert und konnte zum national und international bespielten Kulturort werden. Seit 2016 ist das 1924 erbaute, 52 Meter lange, 6 Meter breite und 300 Tonnen schwere Lastschiff "Sturmvogel" ein eingetragenes Industriedenkmal des Landes Brandenburg.

https://www.theaterschiff-potsdam.de

museum FLUXUS+

Mit seiner Ausrichtung auf die Darstellung und Dokumentation der Fluxus-Bewegung ist das museum FLUXUS+ in der deutschen Museumslandschaft einzigartig. Das Museum wurde 2008 vom Berliner Unternehmer und Kunstsammler Heinrich Liman eröffnet. Das Konzept der ständigen Sammlung ruht auf drei Säulen: auf Fluxus, einer Kunst- und Lebensform, die ursprünglich in den frühen sechziger Jahren entstand, auf dem Werk des Künstlers Wolf Vostell, mit dem den Sammler Liman eine persönliche Freundschaft verband und auf der zeitgenössischen Kunst. Für letztere steht das + im Namen des Museums.

https://www.fluxus-plus.de

Hans Otto Theater

Das Hans Otto Theater mit seinem geschwungenen roten Dach ist längst zu einem Wahrzeichen des heutigen Potsdam geworden. Vom Glasfoyer des Theaters der Landeshauptstadt kann man über den Tiefen See bis zum Schlosspark Babelsberg sehen. Das Große Haus wurde 2006 neu erbaut. Daneben gibt es mit der benachbarten Reithalle und der Reithalle Box zwei kleinere Spielstätten sowie die Sommerbühne am See. Der Spielplan weist eine große Bandbreite auf, von klassisch bis modern. Pro Spielzeit entstehen um die 20 Neuproduktionen, die durch ein vielfältiges Repertoire ergänzt werden. Seit August 2018 leitet Bettina Jahnke das Hans Otto Theater mit einem 25-köpfigen Ensemble. https://www.hansottotheater.de

Waschhaus

Das Waschhaus Potsdam hat sich innerhalb der letzten 25 Jahre vom besetzten Haus zu dem größten soziokulturellen Zentrum Brandenburgs mit mehr als 120.00 Besuchern im Jahr entwickelt. Das Waschhaus versteht sich als ein Haus für alle Menschen. Entsprechend vielfältig ist das Veranstaltungsprogramm: Konzerte, Tanz, zeitgenössische und innovative Kunst, Clubkultur, Literaturveranstaltungen und vieles mehr. Auch die Vernetzung von und mit Akteuren innerhalb der Stadtgesellschaft Potsdams, die Schaffung niederschwelliger kultureller Angebote sowie die Förderung der kulturellen Teilhabe sind aktuell und in der Zukunft wichtige Elemente für das Selbstverständnis des Hauses.

https://www.waschhaus.de

Huckleberry's

Die braunen Holzflöße von Huckleberry's mit rotem wetterfesten Aufbau sind längst Klassiker unter dem schwimmenden Gerät auf Havel und Spree. Huckleberry's Floßverleih bietet seine Flöße an mehreren Stationen in Berlin und Brandenburg an. An der Station an der Schiffbauergasse in Potsdam können Floßabenteuer verschiedener Länge - vom Tagesauflug bis zum mehrtägigen Floßurlaub - gebucht werden. Die Flöße sind u.a. mit einem führerscheinfreien Motor ausgestattet und bieten Platz für bis zu acht Personen.

https://www.huckleberrys-tour.de

Schinkelhalle

Die Schinkelhalle gehört zu den ältesten Gebäuden der Schiffbauergasse. Sie wurde 1823 nach Plänen ihres Namensgeber, dem in Brandenburg geborenen Architekten Karl Friedrich Schinkel, erbaut. Sie war ursprünglich Teil einer H-förmigen Reitstallanlage, die ab 1822 auf dem Garnisonsholzhof errichtet wurde. Ein offenes Dachstuhlhängewerk aus massiven Kieferbalken überspannt die ehemalige Reithalle. Das klassizistisches Baudenkmal wurde infrastrukturell erschlossen und ist heute eingebettet in die aktive Kulturszene vor Ort. Die 700 m² große Schinkelhalle wird überwiegend für MICE Veranstaltungen, aber auch für kulturelle Events genutzt und ist das Bindeglied zwischen Kultur und Wirtschaft.

https://www.schinkelhalle.de

Schiffbauergasse Potsdam

Das internationale Kunst- und Kulturquartier Schiffbauergasse ist ein Schmelztiegel kultureller Vielfalt inmitten der Potsdamer Seenlandschaft. In der Schiffbauergasse erwartet die Besucher ein vielfältiges Angebotsspektrum aus Kultur, Freizeit, Kreativwirtschaft und Gewerbe. Direkt am Wasser lässt sich Kultur erleben, essen und trinken, tanzen, Sport machen und auch tagen. Täglich bieten die Kulturinstitutionen der Schiffbauergasse (Hans Otto Theater, fabrik Potsdam, Waschhaus, Kunstraum, T-Werk, Theaterschiff und museum FLUXUS+) ein Programm aus Tanz, Theater, Kunst, Literatur und Musik. Im Uferpark mit Schiffsanleger, Marina, Kanurastplatz und einem Floß- und Bootsverleih kommen auch Wassersportliebhaber im Quartier auf ihre Kosten. Zudem laden Restaurants, ein Spielplatz und der „Walk of Modern Art“ mit zeitgenössischen Skulpturen zum entspannten Verweilen mit der Familie in der Schiffbauergasse ein.

https://www.schiffbauergasse.de

fabrik Potsdam – Internationales Zentrum für Tanz und Bewegungskunst

Die fabrik Potsdam ist das internationale Kompetenzzentrum für zeitgenössischen Tanz in Brandenburg, ein Haus für Choreographen, Tänzer, für ein breites Publikum und alle, die Tanzkunst sehen, erproben und erleben wollen. Das Haus zeigt Aufführungen von regionalen wie weltweit bekannten Choreographen, lädt gemeinsam mit internationalen Partnern Künstler zu Residenzen oder Ko-Produktionen ein, veranstaltet mit den Potsdamer Tanztagen alljährlich das größte internationale Festival für zeitgenössischen Tanz in der Region und lädt junge wie ältere Interessierte regelmäßig zu Workshops und Kursen für Tanz und Körperarbeit ein. Mit ihrer Tochter fabrik-moves gUG entwickelt die fabrik seit 2018 ein besonderes durch den Bund gefördertes Tanzprogramm für junges Publikum gemeinsam mit Partnerschulen in Brandenburg.

https://www.fabrikpotsdam.de

Theaterschiff Potsdam

Die Geschichte des Theaterschiffes ist ein Stück Potsdamer Nachwendegeschichte und brandenburgischer Kultur. Es wurde Anfang der neunziger Jahre unter der Leitung von Schauspieler und Regisseur Winfried Mattukat von einem jungen Ensemble zur Bühne umgebaut. Seitdem wird ganzjährig von Donnerstag bis Sonntag gespielt. Unter der künstlerischen Leitung von Martina König wurde das Theaterschiff von Grund auf umstrukturiert, professionalisiert und konnte zum national und international bespielten Kulturort werden. Seit 2016 ist das 1924 erbaute, 52 Meter lange, 6 Meter breite und 300 Tonnen schwere Lastschiff "Sturmvogel" ein eingetragenes Industriedenkmal des Landes Brandenburg.

https://www.theaterschiff-potsdam.de

museum FLUXUS+

Mit seiner Ausrichtung auf die Darstellung und Dokumentation der Fluxus-Bewegung ist das museum FLUXUS+ in der deutschen Museumslandschaft einzigartig. Das Museum wurde 2008 vom Berliner Unternehmer und Kunstsammler Heinrich Liman eröffnet. Das Konzept der ständigen Sammlung ruht auf drei Säulen: auf Fluxus, einer Kunst- und Lebensform, die ursprünglich in den frühen sechziger Jahren entstand, auf dem Werk des Künstlers Wolf Vostell, mit dem den Sammler Liman eine persönliche Freundschaft verband und auf der zeitgenössischen Kunst. Für letztere steht das + im Namen des Museums.

https://www.fluxus-plus.de

Hans Otto Theater

Das Hans Otto Theater mit seinem geschwungenen roten Dach ist längst zu einem Wahrzeichen des heutigen Potsdam geworden. Vom Glasfoyer des Theaters der Landeshauptstadt kann man über den Tiefen See bis zum Schlosspark Babelsberg sehen. Das Große Haus wurde 2006 neu erbaut. Daneben gibt es mit der benachbarten Reithalle und der Reithalle Box zwei kleinere Spielstätten sowie die Sommerbühne am See. Der Spielplan weist eine große Bandbreite auf, von klassisch bis modern. Pro Spielzeit entstehen um die 20 Neuproduktionen, die durch ein vielfältiges Repertoire ergänzt werden. Seit August 2018 leitet Bettina Jahnke das Hans Otto Theater mit einem 25-köpfigen Ensemble.

https://www.hansottotheater.de

Waschhaus

Das Waschhaus Potsdam hat sich innerhalb der letzten 25 Jahre vom besetzten Haus zu dem größten soziokulturellen Zentrum Brandenburgs mit mehr als 120.00 Besuchern im Jahr entwickelt. Das Waschhaus versteht sich als ein Haus für alle Menschen. Entsprechend vielfältig ist das Veranstaltungsprogramm: Konzerte, Tanz, zeitgenössische und innovative Kunst, Clubkultur, Literaturveranstaltungen und vieles mehr. Auch die Vernetzung von und mit Akteuren innerhalb der Stadtgesellschaft Potsdams, die Schaffung niederschwelliger kultureller Angebote sowie die Förderung der kulturellen Teilhabe sind aktuell und in der Zukunft wichtige Elemente für das Selbstverständnis des Hauses.

https://www.waschhaus.de

Huckleberry's

Die braunen Holzflöße von Huckleberry's mit rotem wetterfesten Aufbau sind längst Klassiker unter dem schwimmenden Gerät auf Havel und Spree. Huckleberry's Floßverleih bietet seine Flöße an mehreren Stationen in Berlin und Brandenburg an. An der Station an der Schiffbauergasse in Potsdam können Floßabenteuer verschiedener Länge - vom Tagesauflug bis zum mehrtägigen Floßurlaub - gebucht werden. Die Flöße sind u.a. mit einem führerscheinfreien Motor ausgestattet und bieten Platz für bis zu acht Personen.

https://www.huckleberrys-tour.de

Schinkelhalle

Die Schinkelhalle gehört zu den ältesten Gebäuden der Schiffbauergasse. Sie wurde 1823 nach Plänen ihres Namensgeber, dem in Brandenburg geborenen Architekten Karl Friedrich Schinkel, erbaut. Sie war ursprünglich Teil einer H-förmigen Reitstallanlage, die ab 1822 auf dem Garnisonsholzhof errichtet wurde. Ein offenes Dachstuhlhängewerk aus massiven Kieferbalken überspannt die ehemalige Reithalle. Das klassizistisches Baudenkmal wurde infrastrukturell erschlossen und ist heute eingebettet in die aktive Kulturszene vor Ort. Die 700 m² große Schinkelhalle wird überwiegend für MICE Veranstaltungen, aber auch für kulturelle Events genutzt und ist das Bindeglied zwischen Kultur und Wirtschaft.

https://www.schinkelhalle.de

So gelangen Sie zum 20. Brandenburger Sommerabend im Internationalen Kunst-und Kulturquartier Schiffbauergasse, 14467 Potsdam:

Mit dem Auto

Bitte nutzen sie den ZENTRALEN GÄSTEPARKPLATZ. Der Gästeparkplatz befindet sich an der Kirche St. Peter und Paul. Für die Eingabe am Navigationsgerät empfiehlt sich folgende Adresse: Am Bassin, 14467 Potsdam.

Ein Bus-Shuttle fährt von dort ab 17.45 h im 10-Minuten- Takt zur Schiffbauergasse. Direkt am Veranstaltungsort stehen KEINE Parkplätze zur Verfügung.
Eine Ausnahme bilden Schwerbehindertenparkplätze.

Mit dem Taxi

Die Taxivorfahrt bis zum Eingang ist möglich.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

Das Veranstaltungsgelände ist mit dem öffentlichen Nahverkehr zu erreichen.

TRAM 93:


Haltestelle Schiffbauergasse/Berliner Straße (4 min Fußweg zum Einlass)

TRAM 94/99:


Haltestelle Schiffbauergasse/Uferweg (12 min Fußweg zum Einlass)

KONTAKT

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte das Organisationsteam für den BRANDENBURGER SOMMERABEND 2019.

Sind Sie Gast? Bitte wenden Sie sich an kontakt@brandenburgersommerabend.de.


Sind Sie Partner? Bitte wenden Sie sich an bbs@koernerevent.com.

FAQ

Einlass

Der Gästeeingang befindet sich am Anlegesteg Schiffbauergasse an der Uferpromenade. Bitte halten Sie Ihr personalisiertes Ticket als PDF auf ihrem Mobiltelefon oder als A4-Druck am Einlass bereit. Das Ticket ist nur in Verbindung mit einem amtlichen Lichtbildausweis gültig. Der Einlass beginnt um 18 Uhr. Veranstaltungsbeginn ist 19 Uhr.

Kinder

Das Mindestteilnahmealter beträgt 18 Jahre.

Hunde

Es handelt sich um eine Veranstaltung, die aufgrund von Menschendichte, Lautstärke und Lichtbespielung nicht für Hunde geeignet ist. Daher sind Hunde, auch im Interesse der Tiere, nicht auf dem Veranstaltungsgelände erwünscht.

Barrierefreiheit

Barrierefreie Toiletten für Menschen mit Behinderung sind vorhanden und entsprechend ausgeschildert. Behindertenparkplätze sind am Veranstaltungsgelände vorhanden und können mit entsprechendem Ausweis genutzt werden.

Presse

Der Pressecounter befindet sich im Einlassbereich des Veranstaltungsgeländes.

Impressionen